History

Noch ein Blog??

Dieses Blog (und ja für mich ist es das Blog, auch wenn andere die männliche Form bevorgzugen) ist nicht mein erstes Tagebuch in den Weiten des Netzes. Bereits zwischen 2005 und 2007 hatte ich für ca. zwei Jahre regelmässig online geschrieben. Damals unter dem Pseudonym Taluno (http://web.archive.org/web/*/http://taluno.ch/blog). Es war ein (Zitat) ein anspruchloses Alltagsblog; Gedanken, Begebenheiten und Kurioses aus dem Leben eines (Exil-)Deutschen in der Schweiz.
Zu diesem Zeitpunkt hatte ich noch eine andere Arbeitsstelle, man sollte eher sagen: einen anderen Beruf. Und ich wohnte zwar schon in der Schweiz, aber noch nicht in Zürich, sondern im Aargau. Der Berufs- und Stellenwechsel brachte dann das damalige Blog zum Erliegen. Weil ich einfach vorsichtig war, was ich über meinen neuen Beruf schreiben konnte und durfte, ohne Schwierigkeiten mit meiner Arbeitgeberin zu bekommen. Darum schlief die Sache ein.

Die Zeiten haben sich geändert. Inzwischen macht es wieder Lust, zu schreiben. Allerdings wird sich diese Blog ausschliesslich mit Privatem beschäftigen, die Arbeit bleibt hier aussen vor.

Und was hat es mit dem Pseudonym Taluno auf sich? Die Webadresse trägt ja weiterhin diesen Namen?

Tja gute Frage. Taluno nannte ich mich irgendwann einmal in einem Online-Computerspiel. Der Name ist tatsächlich ein echtes Kunstwort – und ich bin eigentlich überrascht, dass es noch kein Markenprodukt gibt, das so heisst. Im Grunde ist mir das aber mehr als recht, denn je länger ich online mit diesem Pseudonym unterwegs bin, desto eher kann ich auf Bestandsschutz pochen, sollte mal ein grosser mächtiger Konzern mir diese Domain streitig machen.
Ich hatte den Namen tatsächlich unter dem Gesichtspunkt gewählt, dass er einfach zu schreiben sowie einfach und flüssig auszusprechen ist. Und das nicht nur im deutschen Sprachraum, sondern auch in der englischen Sprache.

Taluno hat übrigens durchaus eine Bedeutung, und zwar in der italienischen Sprache. Dort wird das Wort zwar meist im Plural verwendet (taluni) und heist manche, einige oder wenige. Diese Wortbedeutung wurde mir aber erst klar, nachdem ich mit dem Pseudonym schon lange online unterwegs war.

Ich verwende das Pseudonym auch heute noch fast immer, wenn ich irgendwo online bin. Sollten Sie also in irgendeinem Online-Computerspiel mal über einen Taluno stolpern … die Chancen dass ich dahinter stecke, sind durchaus gegeben.

Und Pepe? Das Blog heisst ja Pepe Blog?

Spitzname in meiner Jugendzeit. Simply as that!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.